Fluidr
about   tools   help   Y   Q   a         b   n   l
User / Silke Klimesch / Dutch Delight
Silke / 775 items
#MacroMonday
#DutchAngle

Please press "Z" :)

A very unusual (for me) MM contribution in quite a few ways, because it is a photo that I have neither taken at home nor specifically for the "dutch angle" theme – this fluffy feather was a chance discovery at last Wednesday's (fabuloutastic, I should add) photowalk at the Olympic stadium; I didn't even think about the theme when I found this pretty feather in a corner of a step of one of the many, many staircases there. And of course this isn't the photo from that walk that I'd planned to upload first, either ;-). But often things don't turn out as expected (something which happens a lot lately when it comes to MMs), and that's not always a bad thing.

This small feather, about 6 cm / 2,3 inches long, came to my rescue when my original idea didn't work out – which every way I tried to make it work (it was a small spoke reflector which I'd once found in the street; the idea was to capture its distorted reflection which made it look like a flowing piece of honeycomb, something that came to my mind because of the reflector's honeycombed structure; well, to make it short, I never managed to get the distorted reflection sharp enough so it would be pleasant to look at; maybe I can still make it work later... I also tried to magnify those honecomb patterns inside of the reflector by using the extension tubes and the Raynox DCR-250 close-up lens – but, no, it wasn't meant to work).

But back to my "Olympic feather": Most conveniently, I had already taken it at a dutch angle (Mr Freud, can you hear me?). It is a single handheld picture taken with the Ricoh (the GRIII rocks!) which I've sharpened in Topaz Sharpen AI, and then further processed it in Nik's HDR Efex Pro – I started with the "En Vogue" preset "Cool Deep" which I'd then still tweaked a little here or there. And because the staircase I'd found this feather on had been in a shadowy corner of the stadium (and the feather in an even more shadowy corner of the step), the DNG outcome was rather dull; to add some much needed light I went into ON1 where I added a "Sunflare" texture filter to the upper left corner of the image; back in LR I added the preset "Soft Fog" and tweaked the luminosity and saturation sliders for a dreamy look.

HMM, Everyone, stay safe and healthy!

Nicht das, was ich eigentlich für's Thema machen wollte, aber das passiert mir in letzter Zeit häufiger ;-) Meine ursprüngliche Idee war es, die verzerrte Spiegelung eines kleinen Speichenreflektors (ein Straßenfund) auf einer Spiegelfliese zu fotografieren; die Verzerrung ließ den Reflektor wie ein fließendes Stück Honigwabe aussehen, was auch schön mit der wabenartigen Struktur des Reflektors korrespondierte – nur wollte es mir partout nicht gelingen, der Verzerrung zumindest ein wenig Schärfe abzuringen. Ich habe dann versucht, die Wabenstruktur im Innern des Reflektors mithilfe der Zwischenringe und der Raynox-DCR-250-Makrolinse zu vergrößern, aber auch hier hatten die Endergebnisse zu wenig Schärfe.

Irgendwann, es war schon ziemlich später Abend (wie immer), gab ich frustriert auf. Zum Glück fiel mir dann die flauschige Feder ein, die ich letzte Woche zufällig auf einer der unzähligen Stufen des Olympiastadions entdeckt und aus der Hand mit der GRIII fotografiert hatte. Die Größe (gut 6 cm) passte, den Winkel hatte ich bei der Aufnahme (unbewusst? Freud lässt grüßen, denn vor Ort hatte ich überhaupt nicht an das Dutch-Angle-Thema gedacht) auch schon passend schräg gewählt... Warum also nicht, auch wenn diese Feder nicht das Foto ist, das ich als Erstes vom (außerordentlich schönen) Fotowalk dort hochladen wollte. Ich habe das Bild dann in Topaz Sharpen AI nachgeschärft (Modus "Stabilize") und in HDR Efex ausgehend von der Voreinstellung "En Vogue: Cool Deep" bearbeitet. Was dann noch fehlte, war etwas mehr Licht bzw. Leuchten, denn die Feder hatte auf einer der Treppen auf der Schattenseite des Olympiastadions gelegen und das DNG war recht flau und trüb. Also habe ich in ON1 noch eine "Sunflare"-Textur drübergelegt und in LR die Weißtöne aufgehellt und als Abschluss noch die Voreinstellung "Weicher Nebel" (mit zusätzlichen Veränderungen meinerseits bei der Struktur, Luminanz und Sättigung) für ein weicheres, verträumtes Aussehen verwendet.

Manchmal kommt es eben anders, als man denkt, aber das muss ja nichts Schlechtes sein ;-) Ich wünsche Euch eine schöne Woche, liebe Flickr-Freunde, passt weiterhin gut auf Euch auf!
Popularity
  • Views: 8387
  • Comments: 177
  • Favorites: 616
Dates
  • Taken: Sep 16, 2020
  • Uploaded: Sep 21, 2020
  • Updated: Oct 23, 2020