Fluidr
about   tools   help   Y   Q   a         b   n   l
User / michael_hamburg69 / Sets / Harz & Umgebung
211 items

  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • MAP
  • O
  • L
  • M

Das Gewandhaus am Altstadtmarkt in Braunschweig diente ursprünglich als Lager-, Verkaufs- und Gildehaus der Gilde der Gewandschneider. Die Bezeichnung „Gewandhaus“ leitet sich von der Handelsware der Wandschneider ab, die „gewendetes" also gefaltet aufbewahrtes Tuch einkauften und es in Abschnitten verkauften.

In der gotischen Halle und den daran angrenzenden Gewölben des Gebäudes sind heute zwei Restaurants ansässig, das Obergeschoss wird seit 1910 von der IHK Braunschweig genutzt.
de.wikipedia.org/wiki/Gewandhaus_(Braunschweig)

Tags:   braunschweig germany deutschland brunswick lower saxony niedersachsen gesicht face hausfassade wandschmuck fassadenschmuck Gewandhaus Altstadtmarkt ostseite sw bw monochrom grotesk grotesque

  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • MAP
  • O
  • L
  • M

Erich Fried

What it is

It is nonsense
says reason
It is what it is
says love

It is misfortune
says calculation
It is nothing but pain
says fear
It is hopeless
says insight
It is what it is
says love

It is ridiculous
says pride
It is careless
says caution
It is impossible
says experience
It is what it is
says love

Translation by M. Kaldenbach




__________________________




Erich Fried

Was es ist

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinning
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Tags:   braunschweig germany deutschland riddagshausen lower saxony niedersachsen zisterzienser Mönch Mönche Klosterkirche Kirche church St. Maria Pfeilerbasilika naturschutzgebiet Am Kreuzteich 6 herz knochen grab grabstein grave gravestone headstone tombstone love luv liebe ♥ glaube hoffnung

  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • MAP
  • O
  • L
  • M

Wasserspeier sind architektonische Elemente – zumeist Rohre oder Rinnen – zur Wasserableitung an den Traufrinnen der Dächer. In ihrer einfachen Form werden sie auch Ablaufrinne, Abtraufe oder Ansetztraufe genannt.Durch Wasserspeier schießt das gesammelte Regenwasser der Traufen in einem Bogen vom Gebäude weg und wird so daran gehindert, in Mauerwerk und Fundament einzudringen. Häufig sind sie figürlich gebildet und stellen – meist phantastische – Tierformen dar. Die französische Bezeichnung für Wasserspeier ist Gargouille, die englische Gargoyle, verwandt mit dem deutschen gurgeln.
de.wikipedia.org/wiki/Wasserspeier

Die Ursprünge von St. Andreas in Braunschweig gehen wahrscheinlich auf einen Saalkirchenbau um das Jahr 1160 zurück. Etwa ab 1230 wurde darüber eine dreischiffige Basilika als Pfarrkirche für die Gemeinde in der Braunschweiger Neustadt errichtet. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Andreaskirche im Jahre 1290. Seit 1528 ist sie protestantisches Gotteshaus.


Gargoyle
In architecture, a gargoyle is a carved stone grotesque with a spout designed to convey water from a roof and away from the side of a building. Preventing rainwater from running down masonry walls is important because running water erodes the mortar between the stone blocks.[1] Architects often used multiple gargoyles on buildings to divide the flow of rainwater off the roof to minimize the potential damage from a rainstorm. A trough is cut in the back of the gargoyle and rainwater typically exits through the open mouth. Gargoyles are usually an elongated fantastic animal because the length of the gargoyle determines how far water is thrown from the wall. When Gothic flying buttresses were used, aqueducts were sometimes cut into the buttress to divert water over the aisle walls.

Lion

Gargoyle in form of a lion
Cathedral Saint-Etienne de Meaux.Lions were the most common non-native animal crafted as a gargoyle in the medieval period. In ancient times, the lion was linked to the sun, most likely due to its golden mane bearing similarity to the solar wreath of the sun. Lion gargoyles were popular with the ancient Greeks and were frequently used on houses in Pompeii during Roman times.[14] During the medieval period lions became the symbol of pride, one of the 7 deadly sins. Cats other than lions were rare among gargoyle carvings because of their dark nature and association with Satanism and Witchcraft.

Tags:   Braunschweig germany deutschland Brunswick Niedersachsen lower saxony wasserspeier gargoyle Artchitektur Kirche church St. Andreas Andreaskirche Gargouille Tiere Tierformen figürlich Figuren bw sw monochrom fratze fratzengesicht gárgola gargolla Detail guardian guardians wächter grotesk grotesque

  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • MAP
  • O
  • L
  • M

Tags:   Braunschweig Löwe Burg Wahrzeichen Sightseeing Nachtaufnahme Langzeitbelichtung Bulb Brunswick Lion

  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • MAP
  • O
  • L
  • M

Sculpture named "The big denial"
in front of museum Braunschweig.
Analog scan of August 1998.




Die große Verweigerung, vor dem Städtischen Museum, Braunschweig, 1975 (Jürgen Weber)
de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Weber_(Bildhauer)

Tags:   braunschweig germany deutschland städtisches museum 1975 sculpture skulptur male nude nackt mann männlich man die große verweigerung august 1998 Jürgen Weber Bildhauer sculptor Errichtet: 14. Dezember 1990 geschaffen 1975 Am Magnitore muschelkalk


2.4%