Fluidr
about   tools   help   Y   Q   a         b   n   l
User / christoph_bellin / Sets / Sprinkenhof - Kontorhaus im Hamburger Kontorhausviertel.
17 items

N 0 B 638 C 2 E Oct 9, 2015 F Oct 9, 2015
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

X009090945643 Historisches Flugbild vom entstehenden Kontorhausviertel in der Hansestadt Hamburg - im Vordergrund das Chilehaus, re. das Ballinhaus / Messberghof - dahinter der Sprinkenhof und der Mohlenhof. An der Steinstrasse werden die Gebäude des Gängeviertels abgerissen. Quelle: www.hamburger-fotoarchiv.deDas Kontorhausviertel ist die Bezeichnung für den südöstlichen Bereich der Hamburger Altstadt zwischen der Steinstraße, dem Meßberg, dem Klosterwall und der Brandstwiete. Es ist gekennzeichnet durch die großen Kontorhäuser im Stil des Backsteinexpressionismus des frühen 20. Jahrhunderts. Zentraler Platz ist der Burchardplatz. 2015 wurde das Kontorhausviertel zusammen mit der Hamburger Speicherstadt und dem Chilehaus zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.
Fotos aus den Hamburger Bezirken Bilder des Stadtteils Hamburg-Altstadt - Hamburg Altstadt ist ein Stadtteil im Bezirk Hamburg Mitte, hier befindet sich der zentrale und historische Stadtkern der Freien und Hansestadt Hamburg. Auf dem Gebiet der Altstadt befand sich der älteste Siedlungskern Hamburgs rund um den Bereich des Domplatzes. Hier lag die von den Wikingern im Jahre 845 zerstörteHammaburg. Zur Entwässerung des im Mündungsdelta von Alster und Bille gelegenen Gebiets wurden Fleete angelegt. Sie dienten später dem Warenverkehr. Auf einer Fläche von 1,6 km² leben im Stadtteil Hamburg Altstadt ca. 1500 Einwohner.

Tags:   Chilehaus Ballinhaus Messberghof Luftaufnahme Flugbild Luftbild Sprinkenhof Mohlenhof Steinstrasse Abriss Abrissviertel Gebäude Gängeviertels abgerissen Hamburg historisch alte Geschichte Baugeschichte Architektur Kontorhaus Kontorhausviertel Backstein Veränderung Architekturgeschichte Altstadt

N 1 B 1.7K C 0 E Sep 14, 2015 F Sep 14, 2015
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

33_47970 Luftfoto von Hamburg - im Vordergrund das Kontorhausviertel - lks. der Messberghof, dahinter das dahinter das Chilehaus und in der Bildmitte der Sprinkenhof. Ganz lks. der Turm vom Hamburger Rathaus, dann die Kirchen St. Petri und die St. Jacobi. ©www.bildarchiv-hamburg.de
Der Sprinkenhof ist ein neunstöckiges Kontorhaus im Hamburger Kontorhausviertel. Das Bürohaus wurde von 1927 bis 1943 in drei Bauabschnitten von Hans und Oskar Gerson und Fritz Höger erbaut. Das Kontorhausviertel ist die Bezeichnung für den südöstlichen Bereich der Hamburger Altstadt zwischen der Steinstraße, dem Meßberg, dem Klosterwall und der Brandstwiete. Es ist gekennzeichnet durch die großen Kontorhäuser im Stil des Backsteinexpressionismus des frühen 20. Jahrhunderts. Zentraler Platz ist der Burchardplatz. 2015 wurde das Kontorhausviertel zusammen mit der Hamburger Speicherstadt und dem Chilehaus zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Tags:   Luftfoto Kontorhausviertel Messberghof Chilehaus Sprinkenhof Turm Hamburger Rathaus Kirchen Petri Jacobi Hansestadt Hamburg Altstadt Kontorhaus Bürohaus Kontorhäuser UNESCO-Welterbe Architekt Höger Gerson Backstein Expressionismus Backsteinexpressionismus

N 1 B 422 C 0 E Sep 14, 2015 F Sep 14, 2015
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

33_47971 Bild vom Kontorhausviertel in der Hamburger Altstadt - Blick auf den Sprinkenhof. ©www.bildarchiv-hamburg.de
Der Sprinkenhof ist ein neunstöckiges Kontorhaus im Hamburger Kontorhausviertel. Das Bürohaus wurde von 1927 bis 1943 in drei Bauabschnitten von Hans und Oskar Gerson und Fritz Höger erbaut. Das Kontorhausviertel ist die Bezeichnung für den südöstlichen Bereich der Hamburger Altstadt zwischen der Steinstraße, dem Meßberg, dem Klosterwall und der Brandstwiete. Es ist gekennzeichnet durch die großen Kontorhäuser im Stil des Backsteinexpressionismus des frühen 20. Jahrhunderts. Zentraler Platz ist der Burchardplatz. 2015 wurde das Kontorhausviertel zusammen mit der Hamburger Speicherstadt und dem Chilehaus zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Tags:   Bild Kontorhausviertel Hamburger Altstadt Sprinkenhof. Hansestadt Hamburg Kontorhaus Bürohaus Kontorhäuser UNESCO-Welterbe Architekt Höger Gerson Backstein Expressionismus Backsteinexpressionismus

N 0 B 482 C 0 E Sep 14, 2015 F Sep 14, 2015
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

33_47973 Blick über die Burchardstrasse ca. 1930, der erste Bauabschnitt vom Sprinkenhof ist fertig. Rechts im Hintergrund werden noch Häuser des ehemaligen Gängeviertels abgerissen, das Gebäude mit den Säulen liegt an der Steinstrasse. ©www.hamburger-fotoarchiv.de
Der Sprinkenhof ist ein neunstöckiges Kontorhaus im Hamburger Kontorhausviertel. Das Bürohaus wurde von 1927 bis 1943 in drei Bauabschnitten von Hans und Oskar Gerson und Fritz Höger erbaut. Das Kontorhausviertel ist die Bezeichnung für den südöstlichen Bereich der Hamburger Altstadt zwischen der Steinstraße, dem Meßberg, dem Klosterwall und der Brandstwiete. Es ist gekennzeichnet durch die großen Kontorhäuser im Stil des Backsteinexpressionismus des frühen 20. Jahrhunderts. Zentraler Platz ist der Burchardplatz. 2015 wurde das Kontorhausviertel zusammen mit der Hamburger Speicherstadt und dem Chilehaus zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Tags:   Burchardstrasse Bauabschnitt Sprinkenhof Häuser ehemaliges Gängeviertels abgerissen Abriss Hansestadt Hamburg Hamburger Altstadt Kontorhausviertel Kontorhaus Bürohaus Kontorhäuser UNESCO-Welterbe Architekt Höger Gerson Backstein Expressionismus Backsteinexpressionismus

N 0 B 438 C 0 E Sep 14, 2015 F Sep 14, 2015
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

33_47974 Blick zur runden Ecke des Sprinkenhofs Buchardstrasse / Johanniswall; im Hintergrund einer der hohen Blendgiebel des Bartholomayhauses. ©www.bildarchiv-hamburg.de
Der Sprinkenhof ist ein neunstöckiges Kontorhaus im Hamburger Kontorhausviertel. Das Bürohaus wurde von 1927 bis 1943 in drei Bauabschnitten von Hans und Oskar Gerson und Fritz Höger erbaut. Das Kontorhausviertel ist die Bezeichnung für den südöstlichen Bereich der Hamburger Altstadt zwischen der Steinstraße, dem Meßberg, dem Klosterwall und der Brandstwiete. Es ist gekennzeichnet durch die großen Kontorhäuser im Stil des Backsteinexpressionismus des frühen 20. Jahrhunderts. Zentraler Platz ist der Burchardplatz. 2015 wurde das Kontorhausviertel zusammen mit der Hamburger Speicherstadt und dem Chilehaus zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Tags:   runde Ecke Hamburger Kontorhaus Sprinkenhof Buchardstrasse Johanniswall hoher Blendgiebel Bartholomayhaus Hansestadt Hamburg Altstadt Kontorhausviertel Bürohaus Kontorhäuser UNESCO-Welterbe Architekt Höger Gerson Backstein Expressionismus Backsteinexpressionismus


29.4%