Fluidr
about   tools   help   Y   Q   a         b   n   l
User / christoph_bellin / Sets / Schafe - Ziegen - Heidschnucken in Hamburg.
56 items

N 1 B 1.5K C 0 E Oct 1, 2014 F Sep 23, 2010
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

Schafe weiden an einem Deich von Hambug Wilhelmsburg - Lastwagen fahren auf der Strasse. Fotos aus den Hamburger Stadtteilen und Bezirken - Bilder von Hamburg WILHELMSBURG, Bezirk Hamburg Mitte. WEITERE BILDER VON HAMBURG WILHELMSBURG: www.bildarchiv-hamburg.de

Der Hambuger Stadtteil Wilhelmsburg zwischen den beiden großen Elbarmen von Norderelbe und Süderelbe. 1672 erwarb Georg Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg-Celle drei große Elbinseln, die darauf hin eingedeicht und durch Verbindungsdeiche vereint worden sind. Sie trugen fortan den Namen Wilhelmsburg. In Folge der Annexion des Unterelbegebiets durch Frankreich war Wilhelmsburg zwischen 1811 und 1814 ein Kanton des Amts Hambourg des Elbemündung-Departements, danach wieder Teil des Königreiches Hannover, das nach 1866 preußische Provinz wurde. Durch das Groß-Hamburg-Gesetz wurde Wilhelmsburg in den Stadtstaat Hamburg eingegliedert . Mit ca. 35 km² ist der Stadtteil der größte Hamburgs - ca. 50000 Einwohner leben in Wilhelmsburg.

.

Tags:   Schafe Deich Lastwagen Hamburg Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg Bezirk Mitte Stadtteilbilder Stadtteilfotos Bild Foto

N 0 B 1.0K C 0 E Oct 1, 2014 F Oct 3, 2010
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

8822 Die Schafe und Ziegen halten die Heidelandschaft kurz und fressen nachwachsende Kiefern und Birken in der Fischbeker Heide. ©www.bildarchiv-hamburg.de




Hamburgfotos aus den Stadtteilen und Bezirken - Bilder aus Hamburg NEUGRABEN FISCHBEK , Bezirk Hamburg HARBURG. Fischbek findet erstmals Erwähnung 1544 als Vischbecke, Das Dorf Niegraben ist um ca. 1540 entstanden. Beide waren bis1937 eigenständige Dörfer, die erst durch das Groß-Hamburg-Gesetz nach Hamburg eingemeindet wurden. Der Stadtteil NEUGRABEN FISCHBEK hat auf einer Fläche von 22,5 km² ca. 28 000 Einwohner.

Tags:   Schafe Ziegen Heidelandschaft Fischbeker Heide Hamburg Hamburger Stadtteil Neugraben Fischbek Neugraben-Fischbek Bezirk Harburg Stadtteilbilder Stadtteilfotos Bild Foto

N 0 B 863 C 0 E Oct 1, 2014 F Jul 30, 2011
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

5592 Eine Herde Schafe und Ziegen auf der Weide in der Boberger Niederung in Hamburg Lohbrügge. ©www.bildarchiv-hamburg.de

Hamburg-Bilder aus dem Stadtteil LOHBRÜGGE - Bezirk Hambug BERGEDORF. Der Name Lohbrügge bezeichnet mit der Vorsilbe Loh- einen Wald oder eine Waldlichtung, mit der Nachsilbe -brügge wiederum eine Brücke. Das Gebiet des heutigen Lohbrügge wurde bereits am 1. November 1257 erstmals urkundlich erwähnt und gehörte ab 1303 zum Kloster Reinbek. Mit der Säkularisierung des Klosters 1528 fiel Lohbrügge 1544 an das Amt Reinbek, das den Herzögen von Schleswig-Holstein-Gottorf gehörte. Bis 1937 entwickelte sich die Gemeinde Lohbrügge unabhängig von Hamburg und Bergedorf; erst 1937 wurde die Gemeinde Lohbrügge der Stadt Bergedorf zugeschlagen und im Rahmen des Groß-Hamburg Gesetzes zu einem Stadtteil Hamburgs. Auf einer Fläche von ca. 13 km² leben ungefährt 13. 000 EinwohnerInnen.

Tags:   Boberger Niederung Schafe Ziegen Weiden Hamburg Hamburger Stadtteil LOHBRÜGGE Bezirk Bezirke Stadtteile BERGEDORF Bilder Fotos Fotografie Abbildungen Stadtteilbilder Stadtteilfotos

N 0 B 782 C 0 E Oct 1, 2014 F Jun 17, 2013
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

1325 Biohof Gut Wulksfelde - Bauernmarkt. Schafe auf der Wiese; Metallzaun - Kinder füttern die Tiere. ©www.bildarchiv-hamburg.de

Das Gut Wulksfelde wurde im April 1966 an die Freie und Hansestadt Hamburg verkauft. Auf dem verpachteten Hof wird seit 1998 ökologischer Landbau betrieben.
Fotos aus Hamburgs Bezirken + Stadtteilen: Bezirk Hamburg Wandsbek - Bilder vom Stadtteil Duvenstedt. Duvenstedt ist ein Stadtteil der Hansestadt Hamburg im Bezirk Wandsbek und wurde erstmals 1261 urkundlich erwähnt. Die Bauern leisteten zu diesem Zeitpunkt ihren Zehnten an das Hamburger Domkapitel. Der Herzog von Lauenburg verpfändete das Dorf im Jahre 1571 an den holsteinischen Herzog Adolf. Seit dem 15. Jahrhundert gehörte es zum alten landesherrlichen Amt Tremsbüttel. Ab 1693 kam es wirtschaftlich zum neu gebildeten Kanzleigut Tangstedt, dem bis in das Jahr 1876 Hand- und Spanndienste geleistet werden mussten. 1830 bestanden in Duvenstedt sieben Voll- und acht Halbhufen sowie 16 Hauseigentümerstellen.Mit der endgültigen Einführung der preußischen Kommunalverfassung 1889 kam Duvenstedt zum Amtsbezirk Tangstedt im Kreis Stormarn. 1938 wurde es im Rahmen des 1937 beschlossenen Groß-Hamburg-Gesetzes nach Hamburg eingemeindet. Der 6,8 km² grosse Stadtteil Duvenstedt hat ca. 6000 Einwohner.

Tags:   Schafe Wiese Metallzaun Kinder füttern die Tiere Hamburg Stadtteil Duvenstedt Bezirk Wandsbek Hoffest Bauernmarkt Biohof Gut Wulksfelde Tangstedt

N 0 B 794 C 0 E Oct 1, 2014 F Sep 26, 2012
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

8605 In einem kleinen Pferch ausgestellte lebende Schafe auf dem Landmarkt in Hamburg Bergedorf - Kinder füttern die Tiere mit Heu.

WEITERE BILDER AUS DEM STADTTEIL BERGEDORF: www.fotograf-hamburg.de

Die erste urkundliche Erwähnung Bergedorfs erfolgte 1162; erst 1867 kaufte die Stadt Hamburg der Stadt Lübeck deren Besitzrechte an Bergedorf für 200.000 preußische Taler ab. Am 1. Januar 1868 endete somit die seit 1420 praktizierte beiderstädtische Verwaltung, Bergedorf wurde Teil der Stadt Hamburg. Die Gewerbefreiheit ab 1867 und die Gewerbeordnung von 1878 sorgten für eine Industrialisierung des Ortes. Eine Glashütte war 1869 der erste Großbetrieb, weitere folgten. Bergedorf entwickelte sich zum modernen Vorort. 1887 wurde eine organisierte Müllabfuhr eingerichtet. Das erste Kraftwerk samt elektrischer Straßenbeleuchtung erhielt der Ort 1897. Um 1900 entstand das Bergedorfer Villenviertel. Durch das Groß-Hamburg Gesetz wurde Bergedorf ein Hamburger Stadtteil.

Tags:   Pferch Schafe Landmarkt Kinder Heu Hamburg Stadtteil Bezirk Bergedorf Vorort Hamburger Fotos Hamburgbilder Stadtteilfotos


8.9%