Fluidr
about   tools   help   Y   Q   a         b   n   l
User / christoph_bellin / Sets / Stadtteil BERGSTEDT, Bezirk Hamburg WANDSBEK.
43 items

N 0 B 1.8K C 0 E Oct 1, 2014 F Aug 24, 2010
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

0260 Hamburg-Bilder der Bergstedter Kirche. ©www.bildarchiv-hamburg.de

Bilder aus den Hamburger Stadtteilen und Beziken - Fotos aus Hamburg Bergstedt.
Der Hamburger Stadtteil Bergstedt gehört zum Bezirk Hamburg Wandsbek. 1248 wurde Bergstedt, das ehemals ein sächsisches Runddorf war, erstmals urkundlich unter dem Namen Berichstede genannt. 1345 verpfändete die Familie von Wedel das Dorf an das Hamburger Donkapitel. Im 16. Jahrhundert gelangte Bergstedt an die Herzöge von Holstein Gottorp, bevor es 1750 bis 1773 wieder an Hamburg verpfändet war. Seit 1889 bildete Bergstedt gemeinsam mit der Landgemeinde und dem Gutsbezirk Hoisbüttel einen Amtsbezirk im preußischen Kreis Stormarn. Im Zuge des Groß Hamburg Gesetzes wurde Bergstedt 1937 nach Hamburg eingemeindet. Heute gehört es zum Ortsamtsgebiet Walddörfer. Die Bergstedter Kirche ist eine der ältesten Hamburgs. Sie wurde 1256 unter dem Abt zu Stade und Vizebischof von Hamburg gebaut. Im Laufe der Zeit wurde sie erweitert und vergrößert und auch renoviert. Der Stadtteil Hamburg Bergstedt hat eine Fläche von 7,1 km² und ca. 9100 Einwohner.

Tags:   Bilder Fotos Hamburg-Bilder Hamburg-Fotos Bezirk Stadtteil Hamburger-Bezirke Hamburger-Stadtteile Wandsbek Hamburg-Wandsbek Hamburg-Bergstedt Stadtteil-Bergstedt Vorort Bergstedter-Kirche

N 0 B 713 C 0 E Oct 1, 2014 F Aug 24, 2010
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

0206 Kirchturm und Kirchenschiff der Kirche in HH-Bergstedt. ©www.bildarchiv-hamburg.de

Bilder aus den Hamburger Stadtteilen und Beziken - Fotos aus Hamburg Bergstedt.
Der Hamburger Stadtteil Bergstedt gehört zum Bezirk Hamburg Wandsbek. 1248 wurde Bergstedt, das ehemals ein sächsisches Runddorf war, erstmals urkundlich unter dem Namen Berichstede genannt. 1345 verpfändete die Familie von Wedel das Dorf an das Hamburger Donkapitel. Im 16. Jahrhundert gelangte Bergstedt an die Herzöge von Holstein Gottorp, bevor es 1750 bis 1773 wieder an Hamburg verpfändet war. Seit 1889 bildete Bergstedt gemeinsam mit der Landgemeinde und dem Gutsbezirk Hoisbüttel einen Amtsbezirk im preußischen Kreis Stormarn. Im Zuge des Groß Hamburg Gesetzes wurde Bergstedt 1937 nach Hamburg eingemeindet. Heute gehört es zum Ortsamtsgebiet Walddörfer. Die Bergstedter Kirche ist eine der ältesten Hamburgs. Sie wurde 1256 unter dem Abt zu Stade und Vizebischof von Hamburg gebaut. Im Laufe der Zeit wurde sie erweitert und vergrößert und auch renoviert. Der Stadtteil Hamburg Bergstedt hat eine Fläche von 7,1 km² und ca. 9100 Einwohner.

Tags:   Bilder Fotos Hamburg-Bilder Hamburg-Fotos Bezirk Stadtteil Hamburger-Bezirke Hamburger-Stadtteile Wandsbek Hamburg-Wandsbek Hamburg-Bergstedt Stadtteil-Bergstedt Vorort Bergstedter-Kirche

N 0 B 648 C 0 E Oct 1, 2014 F Aug 24, 2010
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

0255 Bezirk Hamburg Wandsbek Stadtteil Hamburg Bergstedt, historische Berstedter Kirche. ©www.bildarchiv-hamburg.de

Bilder aus den Hamburger Stadtteilen und Beziken - Fotos aus Hamburg Bergstedt.
Der Hamburger Stadtteil Bergstedt gehört zum Bezirk Hamburg Wandsbek. 1248 wurde Bergstedt, das ehemals ein sächsisches Runddorf war, erstmals urkundlich unter dem Namen Berichstede genannt. 1345 verpfändete die Familie von Wedel das Dorf an das Hamburger Donkapitel. Im 16. Jahrhundert gelangte Bergstedt an die Herzöge von Holstein Gottorp, bevor es 1750 bis 1773 wieder an Hamburg verpfändet war. Seit 1889 bildete Bergstedt gemeinsam mit der Landgemeinde und dem Gutsbezirk Hoisbüttel einen Amtsbezirk im preußischen Kreis Stormarn. Im Zuge des Groß Hamburg Gesetzes wurde Bergstedt 1937 nach Hamburg eingemeindet. Heute gehört es zum Ortsamtsgebiet Walddörfer. Die Bergstedter Kirche ist eine der ältesten Hamburgs. Sie wurde 1256 unter dem Abt zu Stade und Vizebischof von Hamburg gebaut. Im Laufe der Zeit wurde sie erweitert und vergrößert und auch renoviert. Der Stadtteil Hamburg Bergstedt hat eine Fläche von 7,1 km² und ca. 9100 Einwohner.

Tags:   Bilder Fotos Hamburg-Bilder Hamburg-Fotos Bezirk Stadtteil Hamburger-Bezirke Hamburger-Stadtteile Wandsbek Hamburg-Wandsbek Hamburg-Bergstedt Stadtteil-Bergstedt Vorort Bergstedter-Kirche

N 0 B 572 C 0 E Oct 1, 2014 F Aug 24, 2010
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

0213 Mahnmal Hamburg Bergstedt, Bergstedter Kirche. ©www.bildarchiv-hamburg.de

Bilder aus den Hamburger Stadtteilen und Beziken - Fotos aus Hamburg Bergstedt. Das Mahnmal ist im Nov. 1990 errichtet worden für ddie 35 Frauen und den Säugling, die 1944/45 im Außenlager Sasel des Konzentrtionslagers Neuengamme ums Leben kamen, seinerzeit auf dem Bergstedter Friedhof beerdigt wurden. Der Hamburger Stadtteil Bergstedt gehört zum Bezirk Hamburg Wandsbek. 1248 wurde Bergstedt, das ehemals ein sächsisches Runddorf war, erstmals urkundlich unter dem Namen Berichstede genannt. 1345 verpfändete die Familie von Wedel das Dorf an das Hamburger Donkapitel. Im 16. Jahrhundert gelangte Bergstedt an die Herzöge von Holstein Gottorp, bevor es 1750 bis 1773 wieder an Hamburg verpfändet war. Seit 1889 bildete Bergstedt gemeinsam mit der Landgemeinde und dem Gutsbezirk Hoisbüttel einen Amtsbezirk im preußischen Kreis Stormarn. Im Zuge des Groß Hamburg Gesetzes wurde Bergstedt 1937 nach Hamburg eingemeindet. Heute gehört es zum Ortsamtsgebiet Walddörfer. Die Bergstedter Kirche ist eine der ältesten Hamburgs. Sie wurde 1256 unter dem Abt zu Stade und Vizebischof von Hamburg gebaut. Im Laufe der Zeit wurde sie erweitert und vergrößert und auch renoviert. Der Stadtteil Hamburg Bergstedt hat eine Fläche von 7,1 km² und ca. 9100 Einwohner.

Tags:   Bilder aus den Hamburger Stadtteilen und Beziken Fotos Hamburg Bergstedt Bergstedter-Kirche Mahnmal

N 0 B 660 C 0 E Oct 1, 2014 F Aug 24, 2010
  • DESCRIPTION
  • COMMENT
  • O
  • L
  • M

0224 Bilder aus den Hamburger Stadtteilen und Beziken - Fotos aus Hamburg Bergstedt. Friedhofsengel auf dem Bergstedter Friedhof.©www.bildarchiv-hamburg.de


Der Hamburger Stadtteil Bergstedt gehört zum Bezirk Hamburg Wandsbek. 1248 wurde Bergstedt, das ehemals ein sächsisches Runddorf war, erstmals urkundlich unter dem Namen Berichstede genannt. 1345 verpfändete die Familie von Wedel das Dorf an das Hamburger Donkapitel. Im 16. Jahrhundert gelangte Bergstedt an die Herzöge von Holstein Gottorp, bevor es 1750 bis 1773 wieder an Hamburg verpfändet war. Seit 1889 bildete Bergstedt gemeinsam mit der Landgemeinde und dem Gutsbezirk Hoisbüttel einen Amtsbezirk im preußischen Kreis Stormarn. Im Zuge des Groß Hamburg Gesetzes wurde Bergstedt 1937 nach Hamburg eingemeindet. Heute gehört es zum Ortsamtsgebiet Walddörfer. Die Bergstedter Kirche ist eine der ältesten Hamburgs. Sie wurde 1256 unter dem Abt zu Stade und Vizebischof von Hamburg gebaut. Im Laufe der Zeit wurde sie erweitert und vergrößert und auch renoviert. Der Stadtteil Hamburg Bergstedt hat eine Fläche von 7,1 km² und ca. 9100 Einwohner.

Tags:   Bilder Fotos Hamburg-Bilder Hamburg-Fotos Bezirk Stadtteil Hamburger-Bezirke Hamburger-Stadtteile Wandsbek Hamburg-Wandsbek Hamburg-Bergstedt Stadtteil-Bergstedt Vorort Friedhofsengel Friedhof-bergstedt


11.6%